Alexei Kornienko


Alexei Kornienko ist ein exzellenter Musiker mit bedingungsloser Textfreude und Mut zur Interpretation. Dieser scheinbare Widerspruch kommt gerade dem österreichischen Dirigenten Alexei Kornienko immer wieder zugute. In seiner profunden Kombination mit seinem Wirken als Pianist der russischen Schule mit enormer Kenntnis des klassischromantischen Repertoires, wurde seine Dirigententätigkeit in den letzten Jahren noch umfangreicher. Denn Kornineko gilt als außergewöhnlicher Interpret der Moderne und der großen Romantik und ist daher für Uraufführungen komplizierter Partituren weithin gefragt. Er arbeitete bereits mit vielen international renommierten Orchestern, wie zum Beispiel mit dem Royal Philharmonic Orchestra London, dem Moskauer Philharmonischen Symphonieorchester, dem Tschaikowsky-Orchester---- oder der Slowakischen Philharmonie und erntete enthusiastische Kritiken.

Alexei Kornienko ist gebürtiger Moskauer, erhielt schon mit 5 seinen ersten Musikunterricht, studierte am Tschaikowsky-Konservatorium im Moskau (Klavierklasse Zak), in Charkov (Dirigentenklasse Jordania) und war Preisträger beim Internationalen Rachmaninow-Klavierwettbewerb im Moskau.

Seit seiner Übersiedlung nach Österreich (1990) hat sich Kornienko auch als weithin bekannter Wettbewerbs-Juror und als Pädagoge am Kärntner Landeskonservatorium einen Namen gemacht. Er war Mitbegründer des Gustav Mahler Ensembles und ist Mitglied des „Bösendorfer Artistic Clubs".

Im Jahr 2000 wurde er zum künstlerischen Leiter des neu gegründeten „Wörthersee Classics Festivals“ bestellt.
Zahlreiche CDs dokumentieren seine Laufbahn.

Zur Homepage von Alexei Kornienko